Verlagerung und Abbau von Sulfonylharnstoff-Herbiziden< zurück

gwb_shs.jpg
Sickerwassermengen im Lysimeter und Stofffrachten während einer Grundwasserneubildungsperiode
Freiland- und Laboruntersuchungen zum Verlagerungs- und Abbauverhalten ausgewählter Sulfonylharnstoff-Herbizide im Boden

Kurzbeschreibung:

Sulfonylharnstoffe werden als Herbizide gegen zweikeimblättrige Unkräuter in der Landwirtschaft eingesetzt und besitzen vor allem in Getreide- und Maiskulturen eine bedeutende Rolle im Pflanzenschutz. Die Auswertung der Fachliteratur der letzten Jahre ergab vermehrt Hinweise darauf, dass einige Wirkstoffe aus der Gruppe der Sulfonylharnstoff-Herbizide ein Potential zur Auswaschung in das Grundwasser besitzen und im Grundwasser selbst eine hohe Persistenz aufweisen. Der Wissensstand über das Verhalten dieser Herbizidwirkstoffe im Boden und der ungesättigten Zone reicht jedoch derzeit nicht aus, um das Gefährdungspotential für das Grundwasser abschließend bewerten zu können.

Das Forschungsvorhaben verfolgte daher das Ziel, für sechs ausgewählte Sulfonylharnstoff-Herbizide, das Verlagerungs-, Abbau- und Auswaschungsverhalten mittels Freiland- und Labormethoden zu untersuchen und das Gefährdungspotential dieser teils neu zugelassenen Herbizide für das Grundwasser beispielhaft zu bewerten.

Hierzu wurden über drei Grundwasserneubildungsperioden Freilanduntersuchungen an drei Versuchsstandorten in Baden-Württemberg mit unterschiedlichen Bodeneigenschaften durchgeführt. In den Grundwasserneubildungsperioden 2005/2006 sowie 2006/2007 wurden jeweils zwei Wirkstoffe in praxisüblichen Mengen auf den Versuchsstandorten ausgebracht. In Freiland-Lysimetern wurde das Sickerwasser aufgefangen und durch die auf den Versuchsparzellen installierten Saugkerzen das Bodenwasser gewonnen. Diese Proben wurden anschließend auf die Herbizidwirkstoffe und den simultan ausgebrachten Tracer analysiert.

Zusätzlich wurden die Einflüsse der dominierenden Randbedingungen auf das Auswaschungsverhalten der Sulfonylharnstoffe ab September 2006 in einer speziellen Labor-Säulenanlage mit Beregnungsköpfen zur Simulation der ungesättigten Verhältnisse im Boden bewertet.

Veröffentlichungen:

Geiges, M. Kiefer, J. & Betting, D. (2009): Verlagerungs- und Abbauverhalten ausgewählter Sulfonylharnstoff-Herbizide im Boden. Forschungsvorhaben von badenova AG & Co. KG, DVGW Technologiezentrum Wasser Karlsruhe (TZW) & Zweckverband Landeswasserversorgung (ZVLW), gefördert durch den Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova AG & Co. KG. Fachbeitrag zu: Grundwasserdatenbank Wasserversorgung (2009, Hrsg.): Jahresbericht 2008, Ergebnisse der Beprobung 2008. [CD-ROM und auf http://www.grundwasserdatenbank.de/]

Kiefer, J., Geiges, M. (2008): Verlagerungs- und Abbauverhalten ausgewählter Sulfonylharnstoff-Herbizide im Boden. TZW aktuell, Nachrichten aus dem Technologiezentrum Wasser Karlsruhe, Ausgabe 25 (Dezember 2008), S. 2-3

Ansprechpartner

Dipl.-Hyd. Matthias Geiges

Tel.: +49(0)721/9678-282
Fax: +49(0)721/9678-102
E-MailVisitenkarte downloaden

Projektpartner

Förderung

Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova AG & Co. KG, Freiburg

Projektdauer

2005 - 2008